Mehrwertsteuer berechnen

Um die MWST zu berechnen, geben Sie den Preis ein und der Rechner zeigt zwei Berechnungen an: Preis (inkl. MWST) und Preis (exklusive MWST).

Um die Mehrwertsteuer zu entfernen, geben Sie oben einen Preis ein.
Mehrwertsteuer entfernen

Mehrwertsteuersatz: 0%

Preis (mit MWST): 0,00 €

Die Höhe der Mehrwertsteuer: 0,00 € (MWST zu zahlen)

Preis (ohne MWST): 0,00 €

Um Mehrwertsteuer hinzuzufügen, geben Sie oben einen Preis ein.
Mehrwertsteuer hinzufügen

Mehrwertsteuersatz: 0%

Preis (ohne MWST): 0,00 €

Die Höhe der Mehrwertsteuer: 0,00 € (MWST zu zahlen)

Preis (mit MWST): 0,00 €

Wie wird die Höhe der Mehrwertsteuer berechnet?

Wie berechnet man die Mehrwertsteuer? Dazu muss man zur Berechnung die entsprechende Formel verwenden.
Zunächst einmal müssen Sie die 19%, die den Mehrwertsteueranteil darstellen, durch 100% teilen. Nach den Berechnungen ergibt sich ein Ergebnis von 0.19. Um dies etwas klarer zu verdeutlichen:

MWST % = 19% / 100% = 0.19

Anschließend müssen Sie den Verkaufspreis, die so genannte Bemessungsgrundlage, mit dem MWST-Prozentsatz multiplizieren. Zum Beispiel: 184,96 € (das ist die Bemessungsgrundlage) mal 0.19 (das Ergebnis der vorigen Formel). Dies entspricht 35,14 € (Mehrwertsteuer). Die Formel lautet wie folgt:

MWST-Betrag = Bemessungsgrundlage * MWST (19% )
184,96 € * 0.19 = 35,14 €

Dies ist der Gesamtpreis mit Mehrwertsteuer: 184,96 € + 35,14 € = 220,10 €

Wie wird der Gesamtbetrag ohne Abzug der Mehrwertsteuer berechnet?

Wie fügt man die Mehrwertsteuer zu einem Preis hinzu? Es gibt eine einfache, effiziente und schnelle Möglichkeit, die Ihnen dabei hilft, den Gesamtbetrag oder die Gesamtkosten der Mehrwertsteuer zu berechnen. Dies ist eine weitere, recht bekannte Formel. Sie besteht darin, dass zum Ergebnis des oben beschriebenen Prozentsatzes der Steuer eine Eins addiert wird. Das bedeutet: 1 + 0.19 = 1.19.

Dieser muss mit der Bemessungsgrundlage oder dem Verkaufspreis multipliziert werden, wenn man unserem Beispiel folgt, wären das also mit 184,96 €. Nach Durchführung der mathematischen Berechnung werden Sie sehen, dass dies zu einem Preis führt, in dem die Mehrwertsteuer bereits enthalten ist (Gesamtbetrag). Das bedeutet 220,10 €, die Formel sieht wie folgt aus:

Gesamtbetrag der Mehrwertsteuer = 184,96 € * 1.19 = 220,10 €

Preis ohne MWST berechnen – Wie wird die MWST vom Gesamtbetrag abgezogen?

Wie entfernt man die Mehrwertsteuer? Sie müssen den Gesamtbetrag, der dem Endverbraucher in Rechnung gestellt wird, durch den Prozentsatz der Mehrwertsteuer teilen. Bei einem Gesamtbetrag von 184,96 € und einem Steuersatz von 19% ergibt diese Formel Folgendes:

Bemessungsgrundlage = Gesamtbetrag / Mehrwertsteuer (19%)
184,96 € / 1.19 = 155,43 €

Wie wird die Bemessungsgrundlage nur anhand der Mehrwertsteuer berechnet?

Berechnung der Bemessungsgrundlage: Im umgekehrten Fall, d. h. wenn Sie nur die Gesamtkosten der Steuer haben, müssen Sie eine weitere Formel verwenden, um die Bemessungsgrundlage zu ermitteln. Sie besteht einfach darin, den Steuerbetrag durch 0.19 zu teilen, was dem entsprechenden Prozentsatz entspricht, der erhoben wird.

Mit anderen Worten: Wenn der Mehrwertsteuerbetrag 29,53 € beträgt, müssen Sie ihn – gemäss dieser Anwendung– durch 0.19 teilen. In der folgenden Formel können Sie das besser sehen:

Bemessungsgrundlage = Mehrwertsteuerbetrag / MWST (19%)
29,53 € / 0.19 = 155,43 €

Dies bedeutet, dass die Kosten des Verkaufs ohne Mehrwertsteuer 155,43 € betragen.